Seit 2015 ermöglicht das Hamburger Projekt KULTURISTENHOCH2 Senior*innen in wirtschaftlich prekären Verhältnissen kulturelle Teilhabe durch kostenlose Besuche von Konzerten, Lesungen, Tanz und Schauspiel. Das Projekt wurde mit dem Menschrechtspreis 2017 ausgezeichnet.

Oberstufenschüler*innen von sechs Hamburger Schulen begleiten die Senior*innen ehrenamtlich. KULTURISTENHOCH2 regen Begegnungen zwischen den Generationen in gemeinsamen Stadtteilen an und nutzen die Kraft von Kunst und Kultur als Mittler. Die Jugendlichen bereiten sich in schultinternen Workshops und externen Trainings vor und werden mit den Senior*innen vertraut gemacht. Die Senior*innen erhalten zwei Freikarten für eine kulturelle Veranstaltung ihrer Wahl, zu denen sie die Jugendlichen einladen können.