Wir unterstützen die Kampagne "Ticketteilen" der Naturfreunde Berlin finanziell und ideell. Es geht um Solidarität im Alltag mit all Jenen, die aufgrund ihrer sozialen Situation von soLogo Naturfreundezialer und gesellschaftlicher Teilhabe ausgeschlossen sind.  Um vom gesellschaftlichen Leben zu partizipieren und sich selber in Prozesse einbringen zu können, müssen Menschen mobil sein. Es ist also letztlich auch eine Frage der Demokratie, wieviel Mobilität Menschen zugebilligt wird. Und natürlich geht es darüber hinaus um Entkriminalisierung von Armut, um soziale Gleichstellung. Mobilität fördert auch die Gesundheit, die ja als soziales Menschenrecht anerkannt ist. Die Kampagne meint, dass die sozialen Menschenrechte auf Wohnen, Wasser, Nahrung, Gesundheit, Bildung um Mobilität erweitert werden müssen. Das Motto/die politische Forderung der Kampagne lautet deshalb "Mobilität ist ein (soziales) Menschenrecht!".

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite www.ticketteilen.org