Podiumsgespräch im Rahmen der Tagung

Veranstaltung mit Diskussion im Rahmen der Tagung "Integration heiβt Teilhabe - Partizipation und Engagement von, für und mit Flüchtlingen"

Die Veranstaltung hat am Dienstag und Mittwoch, 21.-22.06.2016 stattgefunden. Einen Bericht zur Tagung und unserem Workshop finden Sie hier!

Im Rahmen unseres Workshops wurde ein Forderungskatalog zur Umsetzung der sozialen Menschenrechte ausgearbeitet, den Sie hier aufrufen können.

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Für den eNewsletter des Netzwerks Bürgerbeteiligung haben wir zudem einen Fachaufsatz zum Thema "Soziale Menschenrechte für alle und mit allen: Geflüchteten helfen" verfasst, den sie hier finden.

Stiftungsmitarbeiter Hauke Reich stellte die erarbeiteten Forderungen Politikern in der abschließenden Forumsdiskussion vor.

Stiftungsmitarbeiter Hauke Reich trägt die erarbeiteten Forderungen im abschließenden Forumsgespräch an Politiker*innen heran.

Soziale Menschenrechte erfahren in Deutschland und Europa noch zu wenig Beachtung. Dabei sind die Rechte auf Arbeit, Bildung, Gesundheit, Wohnung und kulturelle Teilhabe für alle als verbindliches Völkerrecht gerade in der gegenwärtigen „Flüchtlingskrise“ von höchster Aktualität – nicht nur für Geflüchtete, sondern für alle von Ausgrenzung, Diskriminierung und sozialer Benachteiligung Betroffenen. Die Veranstaltung informiert über den Stand der Umsetzung der sozialen Menschenrechte. Wir werden aktuelle Herausforderungen und mögliche Handlungsstrategien mit Experten und Aktivist*innen sozialer Bewegungen diskutieren.

Für weitere Informationen siehe die Website der Stiftung Mitarbeit

Moderation: Eberhard Schultz, Vorsitzender der Stiftung für Soziale Menschenrechte und Partizipation.

Stifter Eberhard Schultz im Gespräch mit Hanns-Jörg Sippel, Vorstandsvorsitzendem der Stiftung Mitarbeit

Stifter Eberhard Schultz im Gespräch mit Hanns-Jörg Sippel, Vorstandsvorsitzendem der Stiftung Mitarbeit.

Referenten/innen unseres Workshops:

  • Samee Ullah, Koordinator My Right is Your Right, Mitinitiator des Berliner Karnevals der Geflüchteten
  • Anna Vogel und Moritz Pfeiffer, Medibüro Berlin (ausgezeichnet mit dem Sozialen Menschenrechtspreis 2015): „Gesundheitsversorgung für Geflüchtete als soziales Menschenrecht“
  • Prof. Dr. Martin Kutscha, emeritierter Professor für Staats- und Verwaltungsrecht und Bundesvorstand der Humanistischen Union: "Die Menschenwürdegarantie als soziales Grundrecht und ihre Bedeutung für Geflüchtete".

 

Alle Fotos dieses Beitrags © Timo Jaster/Stiftung Mitarbeit